Herzlich willkommen bei Ergotherapie Rau

Praxis für

Ergotherapie

Die Ergotherapie ist so individuell, wie jeder Mensch einzigartig ist.  Ihr Ziel ist stets ein selbstwirksames und eigenständiges Leben.

Wir sorgen uns um ihre Bedürfnisse

Ihre individuellen Bedürfnisse stehen bei uns im Mittelpunkt. 

Wir sorgen dafür, dass Sie Ihren wichtigsten Betätigungen (wieder) nachgehen und am Leben teilhaben können.

„Zu uns kommen Menschen jeden Alters, vom wenige Monate alten Säugling bis zu Hochbetagten, mit völlig unterschiedlichen Erkrankungen oder Problemen. Und sie bringen ganz verschiedene Voraussetzungen und Fähigkeiten mit, möchten ihre eigenen Wünsche umsetzen und Ziele erreichen. Es ist schon daher ein ergotherapeutisches Grundprinzip, jeden Klienten individuell zu betrachten, zu beraten und zu behandeln.“ 

(Angelika Maurer, DVE)

Über unsere Praxis

Ihr behandelnder (Fach-)Arzt stellt die Notwendigkeit und somit eine Indikation zur Durchführung einer ergotherapeutischen Behandlung fest und stellt Ihnen ein ergotherapeutisches Rezept aus. Die Ergotherapie ist eine Leistung der Krankenkassen, kann jedoch auch als Selbstzahlerleistung wahrgenommen werden.

In der Regel kommen Sie in unsere behindertengerechten Praxisräume.

Diese liegen innerhalb der St.Lukas Klinik gGbmH.

Hat Ihnen der Arzt einen Hausbesuch verordnet oder einen Besuch in der Einrichtung (z. B. Kindergarten, Heim, Werkstätte…), führen wir die Behandlung vor Ort durch.

„Zu uns kommen Menschen jeden Alters, vom wenige Monate alten Säugling bis zu Hochbetagten, mit völlig unterschiedlichen Erkrankungen oder Problemen. Und sie bringen ganz verschiedene Voraussetzungen und Fähigkeiten mit, möchten ihre eigenen Wünsche umsetzen und Ziele erreichen. Es ist schon daher ein ergotherapeutisches Grundprinzip, jeden Klienten individuell zu betrachten, zu beraten und zu behandeln.“ (Angelika Maurer, DVE)

Es gibt zahlreiche Diagnosen, mit welchen Klienten in die Ergotherapie kommen… aber für uns zählt der Mensch dahinter… wo ist sein Leidensdruck… wo will er (wieder) teilhaben?…

  • Sensomotorisch-perzeptive Behandlung
  • Motorisch funktionelle Behandlung
  • Hirnleistungstraining/ neuropsychologisch orientierte Behandlung
  • Psychisch funktionelle Behandlung

 

Weiterführende Informationen finden Sie im Heilmittelkatalog

Was machen wir eigentlich?

Wir zerlegen den misslingenden Betätigungsprozess in kleine Schritte und analysieren genau, woran wir arbeiten müssen und bauen darauf unser Therapiekonzept und den Behandlungsplan auf.

Zudem bieten wir begleitende, individuelle Klienten- und Angehörigenberatung sowie Elternarbeit an. Denn zu einem gelingenden Behandlungsprozess gehört auch immer das Umfeld.

Schritt 1 Aufnahmengespräch
Funktionsanalyse erstellen

Im Aufnahmegespräch erörtern wir ihre Betätigungsprobleme im Alltag.

Schritt 2 Screeningverfahren
Befunderhebung

mit Screeningverfahren, standardisierten Tests und gezielter Beobachtung (tlw. mit Video). 
Wodurch werden die Betätigungsprobleme genau ausgelöst?

Schritt 3 Ziele definieren
Gemeinsam Ziele definieren

Ressourcen auffinden und darüber an die Ziele herantasten (kleinschrittig und überprüfbar).

Schritt 4 regelmäßiges häusliches Üben
Behandlung durchführen

Alltagsbezogene Betätigungsprobleme werden gemeinsam trainiert, Ziele zwischengeprüft und die Behandlung angepasst.

Schritt 5 Übertrag in den Alltag
Behandlungsabschluss

Wir reflektieren das Erlernte, halten Ressourcen fest, leiten zu weiterer häuslicher Übung an.