Katharina Rau (Praxisinhaberin)

Staatlich anerkannte Ergotherapeutin (Examen 2003)

Berufserfahrung:

2004-2006:
Angestellt in Ergotherapiepraxis Insy i. Allgäu Schwerpunkt Pädiatrie,
Neurologie, Hirnleistungstraining

2006-2007:
Angestellt in Blindenschule Baindt, Schwerpunkt Pädiatrie,
Mehrfachbehinderungen, Lernbehinderungen

2007-2009:
Angestellt in Ergotherapiepraxis München Perlach, Schwerpunkt Pädiatrie,
Neurologie, Handtherapie, Verhaltensauffäligkeiten,
Integration, Elternarbeit


Nebenher freiberufliche Mitarbeit in Ergotherapiepraxis Sauerlach,
Schwerpunkt Pädiatrie, Schulproblematiken


seit Feb. 2009: selbständige Übernahme der Ergotherapiepraxis in der
St. Lukas Klinik gGmbH (eigene Kassenzulassung)Ausbildungsstelle für Ergotherapieschüler


Schwerpunkte: Pädiatrie, Elternarbeit, Verhaltensauffälligkeiten, Schulproblematiken, ADHS, Autismus, Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychiatrie

Folgende Zusatzausbildungen wurden erworben:

  • Fachtherapeutin für Fein-, Grapho- und Schreibmotorik (zertifiziert nach Pauli&Kisch)
  • Reittherapeutin (zertifiziert IPTH)
  • Elterntraining bei ADHS (PEP)
  • Trainerin für´s Marburger Konzentrations- und Verhaltenstraining (zertifiziert nach Krowatschek)
  • Trainerin für progressive Muskelentspannung (zertifiziert)


Folgende Fortbildungszertifikate wurden erworben:

Pädiatrie:

  • Sensorische Integration (Einführungskurs)
  • Das linkshändige Kind (deutsche Akademie f. Entwicklungs- Rehabilitation e.V.)
  • Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen
  • Marburger Konzentrationstraining (zertifiziert nach Krowatschek), Einzel oder Gruppe
  • Marburger Verhaltenstraining (nach Krowatschek Uni Marburg), Gruppen 7.- 12- Lj.
  • Ergotherapeutisches Sozialkompetenztraining (nach Menke und Löcker), Gruppen 7.- 12- Lj.
  • Attentioner (Konzentrationstraining)
  • CO-OP Ansatz (kognitiver Ansatz bei UEMF und Koordinationsstörungen)
  • Bobath- Kindertherapie mit S.I.
  • Einführung in die ICF
  • Einführung ins Canadische Ergotherapie Modell (CMOP)
  • Grundlagen der Brailleschrift (Blindenschrift)

Testverfahren/ET-Befund:

  • FEW2 und FEW-JE (Visuelle Wahrnehmung und Graphomotorik)
  • Movement ABC-2 (Gesamtmotorik)
  • COPM: Betätigungsorientierter Befund
  • RAVEK/RAVEK-S: Fein-, Grapho-, Schreibmotorischer Befund

Erwachsene:

  • Neurotraining (nach Verena Schweizer)
  • Kognitives Training (nach Uni Karlsbad)
  • Handtherapie (Grundkurs Finger- Daumen- Handgelenk)